Aufruf und Erstunterzeichner*innen

Für Solidarität und Vielfalt – Deine Stimme gegen Rechts!

Einmischen und Mitmachen. Im Mai 2019 werden bei uns in der Stadt die Ortschaftsräte und der Gemeinderat gewählt. Darüber hinaus stehen die Wahl des Kreistags und des Europaparlaments an. 

Schwäbisch Gmünd steht für eine weltoffene Stadt.

Mit dem Gmünder Weg und der Gmünder Charta der Gemeinsamkeiten bekennen sich unsere Stadt, unser Oberbürgermeister, Gemeinderat und die Bürger*innen zu den Werten eines solidarischen Zusammenlebens. Darüber hinaus ist Schwäbisch Gmünd seit 2018 eine von fünf Modellstädten „Kommune Inklusiv“ welche Inklusion lernen und vorantreiben will. WIR sind alle Teil einer Gesellschaft, die sich offen, demokratisch, gleichberechtigt und sozial auf dem Grundgesetz gründet. Durch gegenseitigen Respekt, Anerkennung und Zuwendung im menschlichen Miteinander stehen wir dafür ein.

Diese Ziele und Ansätze unseres Zusammenlebens dürfen nicht durch eine Politik der Spaltung, Ausgrenzung und des Rassismus angegriffen werden, wie sie von der AfD vertreten wird. Die AfD positioniert sich gegen die angeführten Grundsätze der Gemeinsamkeit. Sie steht für eine Politik der Verschärfung und Verschlechterung der Aufenthalts-, Arbeits- und Lebensbedingungen von Mitmenschen in unserer Gemeinschaft. Sie richtet sich u.a. gegen die Interessen einer solidarischen Arbeitnehmer*innenschaft, gegen die freie Presse, gegen die Gleichberechtigung von Frauen, Homosexuellen, gegen die Integration von Geflüchteten und gegen die Inklusion von Menschen mit Behinderung. Sie richtet sich gegen den Generationenvertrag und spricht sich auch z.B. gegen eine besondere Unterstützung von Alleinerziehenden und Menschen mit wenig Geld aus. Städte, in denen die AfD in die politischen Gremien einzog, sahen sich mit Kürzungsanträgen gegen Kultur- und Geschichtsschaffende, gegen Minderheitenverbände oder soziokulturelle Jugendräume konfrontiert.

Egal an welchem Ort in dieser Welt – LASST UNS UNTEILBAR SEIN. Wir wollen gemeinsam mit allen Gmünder Bürgerinnen und Bürgern, mit politisch engagierten Vertreter*innen aus den Ortschaftsräten und Gemeinderäten, Vereinen und Organisationen, Theater- und Kulturschaffenden, der Presse, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Frauenverbänden, Arbeitnehmer*innen- und Arbeitslosenverbänden, Geflüchtetenorganisationen, Jugendorganisationen, Interessensverbänden sexueller Minderheiten, Unternehmen und Verbänden u.v.m. in Aktion treten und zeigen, dass in Schwäbisch Gmünd die offenen und solidarischen Grundsätze unserer Stadt geliebt und gelebt werden.

Schwäbisch Gmünd für Solidarität und Vielfalt – Deine Stimme gegen Rechts!

Erstunterzeichner*innen

Organisationen / Vereine / Gastronomie / Gewerbe / Schulen

Frauenforum Schwäbisch Gmünd

Aktion NOTEINGANG

a.l.s.o. e.V.Schwäbisch Gmünd

Pressehütte Mutlangen

Jugendkulturinitiative Schwäbisch Gmünd  e.V.  (Esperanza)

Bund der Pfadfinder – Stamm Einhorn

Stadtjugendring Schwäbisch Gmünd e.V.

AK Asyl Schwäbisch Gmünd e.V.

Evangelische Kirchengemeinde Heubach

KAB (Katholische Arbeitnehmerbewegung – Bezirk Hohenrechberg)

Aids Hilfe Schwäbisch Gmünd e.V.

Rainbow Refugees

Jazz Mission GD e.V.

Sandtogether e.V.

New Limes e.V.

Bassano Bar Cafe

Abwärts

Cafe Mikro

Schlupfloch

Escobar

Gasthaus Hirsch in Grossdeinbach

Kulturladen Mondschein in Weiler in den Bergen

Bunter Hund 

Filmbar42 Aalen

Buchhandlung Fiehn

Unverpackt GD

Gmünder Kunstverein e.V.

Green Point – Umwelt AG des Franziskus Gymnasiums Mutlangen

Musikhaus Herrmann GmbH

Bündnis Aufstehen gegen Rassismus Schwäbisch Gmünd

DGB Kreisverband Ostalb

DGB Ortsverband Schwäbisch Gmünd

Partei die LINKE Ortsverband Schwäbisch Gmünd

IG Metall Schwäbisch Gmünd

Personen:

Johannes Josef Miller

Dekanin Ursula Richter

Dekan Robert Kloker

Dr. Klaus Ripper (Hochschulprofessor)

Andrea Schott (Direktorin St. Josef – Schule für Hörgeschädigte)

Martin Weiland (Einrichtungsleitung Canisius Haus)

Dr. Uwe Beck (Institutsleitung St. Loreto)

Ingrid Hofmann (Leiterin der Volkshochschule Schwäbisch Gmünd)

Walter Deininger (KKF / Brazil)

Jürgen Schwarz (Filmbar42 Aalen)

Gerburg Maria Müller

Irmgard Rohrmoser

Volker Nick

Bernd Sattler

Joschi Moser

Adam

Steve

Lila Diva

Clemens Beil

Ute Pilbauer

Edda Eschelbach

Carina Deutscher

Karin Schwenk

Ali Nagelbach

Barbara Herzer

Birgit Schmidt

Susanne Rötter

Jonas Schamburek

Stefan Zeller

Elsa Schäfer-Zeller

Michaela Konstantinidis

Jorgo Konstantinidis

Kosta Konstantinidis

Martin Haager

Sybille Oker

Gabriela Tarjan

Cristoforo Marrazzo

Christian Kaiser

Miriam Hepp

Kirsten Helmecke

Tanja Rost  (BAW Ostalb)

Regina Münsinger

Kurt Wahl

Bianca Drescher

Ann-Katrin Lauer

Rabea Krumm

Frank Eißmann

Holger Kaposty

Mark Blum

Josef Mischko (IG Metall Aalen)

Kathrin Eggebrecht (Gewerkschaftssektretärin)

Sebastian Fritz Fraktionsvorsitzender der Partei die LINKE Schwäbisch Gmünd)

Martina Rosenberger (Partei die LINKE Schwäbisch Gmünd)

Cynthia Schneider (Partei die LINKE Schwäbisch Gmünd)

Hans-Dieter Beller (Ortsverein SPD Schwäbisch Gmünd)

Markus Stich (Stadtverbandsvorstand SPD Schwäbisch Gmünd / IG Metall)

Michael Deusch (Ortsvereinsvorstand SPD Schwäbisch Gmünd)

Tim-Luka Schwab (stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender SPD Schwäbisch Gmünd)

Ludwig Bertram DGB Ortsverband Schwäbisch Gmünd

Eberhard Duppel DGB Ortsverband Schwäbisch Gmünd

Peter Yay Müller (IG Metall Schwäbisch Gmünd)

Kerstin Pätzold (DGB Gewerkschaftssekretärin)